ANIfit Hundefutter im Test: Hält es wirklich was es verspricht?

Die Nahrung spielt bei der Haltung eines Hundes eine entscheidende Rolle, denn sie ist hauptsächlich für das Wohlbefinden des Tieres verantwortlich. Es gibt unzählige Hersteller und als Hundehalter weiß man oft nicht welches Futter nun das Richtige für den Liebling ist. In der Werbung werden stets tolle Markenprodukte angepriesen, doch Hundexperten sind sich darüber einig, dass diese Produkte dem Hund mehr schaden als nützen.

Stattdessen empfehlen diese die Verwendung von ANIfit Hundefutter – einem Hersteller aus Schweden. Dieser verwendet für seine Produkte ausschließlich Frischfleisch und andere hochwertige Inhaltsstoffe. Wir möchten nun herausfinden ob das Futter auch hält was es verspricht.

Was ist ANIfit Hundefutter?

Die Bezeichnung ANIfit steht für Animal Fitness – einer Marke des Herstellers Provital. Das Unternehmen stammt aus Schweden und ist bereits bekannt für sein natürliches unbehandeltes Tierfutter. An erster Stelle soll nicht die Gewinnmaximierung, sondern das Wohl des Hundes stehen und deshalb enthalten die Produkte von ANIfit all das was ein Hund benötigt.

ANIfit stellt aber nicht nur erstklassiges Hundefutter her, sondern engagiert sich auch aktiv im Tierschutz. Die ANIfit Tierhilfe wurde speziell für diesen Zweck gegründet und hilft bedürftigen Tieren.

Welche Vorteile hat ANIfit Hundefutter?

Auf den ersten Blick mag ANIfit Hundefutter wie jedes andere Nassfutter aussehen, doch ein Blick auf die Inhaltsstoffe ergibt ein anderes Bild. Tatsächlich bestehen die Produkte nämlich aus 90-95% Fleischanteil, während herkömmliches Hundefutter lediglich um die 4% Schlachtabfälle enthält, während der Rest aus Füll- und Konservierungsstoffen besteht. Doch abgesehen davon, bringt ANIfit Hundefutter noch viele weitere Vorteile mit sich:

  • Für Hunde jeden Alters geeignet
  • Enthält nur Zutaten in Lebensmittelqualität
  • Keine Antibiotika im Futter
  • Wird kalt abgefüllt
  • Frei von Farb- Aroma- und Konservierungsstoffen
  • Keine Lockstoffe und keine Füllstoffe enthalten
  • Enthält keine Tiermehle
  • Frei von Zucker
  • Wird nicht anhand von Tierversuchen getestet
  • In Schweden hergestellt

Qualität steht an erster Stelle

Der Hund ist ein Nachkomme des Wolfes und zählt somit zu den Fleischfressern. Zwar haben sich Hunde nach jahrhundertelanger Domestizierung auch an andere Speisen gewöhnt, doch im Großen und Ganzen steht der Hund seinen Vorfahren in Sachen Ernährung in nichts nach.

Hunde haben daher ein Problem damit pflanzliche Proteine zu verarbeiten, denn ihr Verdauungstrakt ist eigentlich nur auf Fleisch ausgelegt. Aus diesem Grund verwendet ANIfit bei der Herstellung von Hundefutter ausschließlich Frischfleisch und legt Wert auf einen sehr hohen Fleischgehalt. Das Fleisch ist von solch hoher Qualität, dass selbst Menschen es ohne weiteres verzehren können.

Fleisch alleine reicht allerdings nicht aus um ein vollwertiges Hundefutter zu liefern. Deshalb enthält ANIfit auch Obst, Gemüse und tierische Nebenerzeugnisse, wie Niere, Herz Lunge oder Pansen. Selbstverständlich stammen all diese Zutaten ebenfalls aus hochwertigen Quellen und sind lebensmitteltauglich.

Ein weitere Pluspunkt von ANIfit ist, dass das Hundefutter in Schweden hergestellt wird. Dort herrschen weit strenger Vorschriften was die Produktion von Tierfutter angeht als in Deutschland, denn in Schweden gelten alle Tiere als vollwertige und unabhängige Lebewesen. Aus diesem Grund muss jegliche Tiernahrung den gleichen Qualitätsstandards wie Menschennahrung entsprechen.

Den Hund auf ANIfit Hundefutter umstellen

Da Hunde sich schnell an ihre Nahrung gewöhnen, können bei der Umstellung auf ANIfit Hundefutter leichte Verdauungsbeschwerden auftreten. Besonders wenn der Hund zuvor nur Trockenfutter gegessen hat, kann ihm die Umstellung auf Nassfutter mit hohem Fleischanteil Probleme bereiten. Dies regelt sich innerhalb kurzer Zeit jedoch von alleine und ansonsten bietet ANIfit auch ein spezielles Produkt namens „Power Darm“ an, dass sich positiv auf die Darmflora des Hundes auswirkt.

Falls ein Hund bestimmte Inhaltsstoffe nicht mögen oder vertragen sollte ist dies ebenfalls kein Problem, denn ANIfit deklariert detailgetreu jede einzelne Zutat der jeweiligen Hundefuttersorte.

Unser Fazit zu ANIfit Hundefutter

Es sieht so aus als würde der schwedische Hundefutterhersteller seinem Ruf gerecht werden, denn in der Tat gibt es an den ANIfit Produkten nichts zu bemängeln. Wer seinem Hund ein langes Leben und viele zukünftige Tierarztbesuche ersparen möchte, sollte es unbedingt ausprobieren. Der Hund wird es sicherlich zu schätzen wissen.